Wanderung über den Hinterrugg zum Chäserrugg

Karte nicht verfügbar

Direkt zur Anmeldung …

Anleitung zum Buchungsverfahren

Veranstaltung in Kalender kopieren

Veranstaltungsdatum: 10. Juli 19
Veranstaltungsdauer:07:00 - 19:00
Standard-Ticket: €0,00
Gebuchte Plätze: 5/30
Anmeldung vom
27.06.2019 bis 09.07.2019

Veranstaltungsort
Parkplatz Oberschwabenhalle, Ravensburg
Eywiesenstr, Ravensburg

Kategorien


Für diese Wanderung in der Schweiz fahren wir ins Toggenburg. Von Alt St. Johann am Fuße der Churfirsten geht mit der Kabinenbahn in ca. 10 Min zur Alp Sellamatt (1390 m). Von dort wandern wir in Richtung Süd-Westen ins das von Liften noch unberührte Gluristal. In diesem aufsteigend erreichen wir den Hinterrugg (2306 m)über die Westflanke. Von diesem höchsten Gipfel  der Churfirsten haben wir einen herrlichen Ausblick auf den Walensee und die umliegenden Berge. Bei entsprechender Witterung starten von hier auch viele Hängegleiter. Über den Verbindungsgrat erreichen wir den Chäserrugg (2100 m). Während ein Teil von uns die Aussicht, den Kaffee im Bergrestaurant, oder das Vesper genießen, können die unentwegten den Rundweg Rosenboden in  Angriff nehmen. Nachstehend der Originaltext der Chäserruggbahn:

Unmittelbar beim Gipfelgebäude Chäserrugg eröffnet sich Ihnen der Rosenboden, eine weit ausladende Hochebene auf 2‘262 m ü. M. Er ist leicht zu begehen und lädt die Besucher zu einfachen und doch eindrücklichen Spaziergängen mit atemberaubender Aussicht ins Alpsteinmassiv, über den Alpenbogen und steil auf den Walensee hinunter ein. Sie geniessen Sicht auf 500 Gipfel in 6 Ländern!

Danach geht’s mit der Kabinenbahn hinunter zur Station Iltios auf 1350 m Höhe. Es steht dann eine ca. 1-stündige Wanderung zurück zur Alp Sellmatt auf dem sogenannten „Klangweg“ an.

Tourdaten

Streckenlänge 9 km  (12 km)
Dauer 4:25 h (5:30 h)
Auf-/Abstieg 990 m (1050m)
Schwierigkeitsgrad mittel


Buchungen

Bitte beachten: Felder, die mit einem Stern versehen sind, sind Pflichtfelder.

Buchungen sind für diese Veranstaltung noch nicht bzw. nicht mehr möglich.